Damen-Double perfekt!

 

Bezirkspokal-Finale 

TTC Rottweil versus TG Schwenningen  4:1

 

Im Rahmen des Pokal-Final-Four-Turnieres am vergangenen Sonntag in Rottweil fand auch das Endspiel des Damen-Wettbewerbs statt, in dem den hochveranlagten Nachwuchsspielerinnen des Gastgebers durchaus einiges gegen die erfahrenen und spielstarken Verbandsklasse-Damen der TG Schwenningen zuzutrauen war, jedoch gewiss nicht ein solcher – wenn auch in der Höhe etwas glücklicher – Kantersieg. Insbesondere war es die Kombination aus Aggressivität und Sicherheit, die Denise Döttling und Selin Wehrmann gegen Amanda Vogt bzw. Regina Bähr an die Platte brachten, was beeindruckte. Wenn im Folgenden die an diesem Tage sehr unglücklich agierende Anna Sikeler nun noch ihre Matchbälle gegen die unorthodox spielende Brigitte Kienzler genutzt hätte, wäre nach dem anschließenden Doppel die Partie bereits zu Ende gewesen. Auf Wiedergutmachung aus, zeigte eben jene junge Rottweilerin an der Seite Denise Döttlings vollen Einsatz und teils spektakuläre Ballwechsel, sodass – nach Abwehr etlicher gegnerischer Matchbälle – selbst dieser Doppel-Krimi ergattert wurde. Nun lag es an der mit Abstand Jüngsten im Bunde, im Duell der Spitzenspielerinnen gegen die ehemalige Rottweilerin Regina Bähr, den Siegpunkt zu erzielen. In einem von sehenswerten Ballwechseln geprägten Spiel und trotz eines Rückstandes von 5:8 im Entscheidungssatz gelang der offensiv mutig agierenden Nachwuchshoffnung Denise Döttling – trotz aller Nervosität und Anspannung – der entscheidende Sieg dieses wirklich herausragenden Erfolges.

20180325_185035[1]

Denise Döttling, Mannschaftsführerin SelinWehrmann und Anna Sikeler (von links nach rechts)

Nach der vorzeitigen Meisterschaft und des damit verbunden Aufstieges in die Landesklasse schließt dieser zum jetzigen Zeitpunkt durchaus noch etwas überraschend tolle Pokal-Triumph das erste Kapitel einer (hoffentlich) vielversprechenden Zukunft des neuen Rottweiler Damen-Tischtennis. Nach bereits drei überaus erfolgreichen Jahren im Jugendbereich darf man auch weiterhin sehr gespannt sein, wie und vor allem wie schnell die jungen Damen ihren einstigen Vorgängerinnen im TTC Rottweil – ebenjenen Regina Bähr (ehemals Brettner) sowie Amanda Vogt – in Sachen Verbandsklasse folgen mögen.

Advertisements
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Unentschieden beim Tabellenführer – der Traum lebt weiter.

Landesklasse Herren

TSV Betzingen – TTC Rottweil 8:8

Der Tabellenletzte aus Rottweil gastierte beim Tabellenführer. Ungewöhnlich daran: Das Schlusslicht war in der Rückrunde bislang in allen drei Partien als Sieger von den Tischen gegangen. Die Betzinger wollten deshalb auch nichts von ihrer Favoritenrolle wissen. Der Mannschaftsführer der Reutlinger Vorstädter, Christoph Rabe, äußerte bereits bei der Begrüßung, dass er mit einem ausgeglichen Duell gegen wiedererstarkte Rottweiler rechne.

In Bestbesetzung angetreten, gingen die Gäste mit einer Führung aus den Doppeln: Müller/Schwicker und die noch immer ungeschlagene Paarung Reichelt/Wöhrstein erspielten ein 2:1 für den TTC. In den Einzeln legten die Rottweiler sogleich nach, als Stefan Reichelt gegen den heimischen Spitzenspieler klar gewann und am Nebentisch Betzingens Schenk sein Spiel gegen Gerd Müller verletzungsbedingt nicht beendete. Kapitän Timo Lehmann erhöhte sogar auf 5:1 für Rottweil. Aber die Hausherren stehen nicht umsonst an der Tabellenspitze und zeigten ihre Stärke, als sie die folgenden drei Partien für sich entschieden.

Das zwischenzeitliche 5:4 konnte das vordere Paarkreuz des TTC Rottweil nun zum 7:4 ausbauen, als Müller im Spitzeneinzel klar siegte und Betzingens Schenk gegen Reichelt leider den Versuch wegen andauernder Schmerzen erneut einstellen musste. Zu diesem Zeitpunkt glaubten die Rottweiler an einen baldigen Sieg. Doch wieder kam der Tabellenführer zurück ins Spiel und punktete drei mal in Folge. Erst Markus Wöhrstein konnte mit einer sehr guten Leistung wieder für die Reichsstädter gewinnen, die nun mit einer 8:7-Führung ins Schlussdoppel gingen. Die abschließende Partie zog aber an den Rottweilern Müller und Schwicker schnell vorbei, da sie nie richtig ins Spiel fanden. Nach der ersten Enttäuschung konnte sich das Team um Kapitän Lehmann dennoch über das Unentschieden beim Tabellenführer freuen, zumal der Relegationsplatz mit nur zwei Punkten Rückstand nun in greifbarer Nähe ist.

Markus Wöhrstein ist zusammen mit Partner Stefan Reichelt im Doppel in der Rückrunde noch ungeschlagen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Schlusslicht dominiert Tabellenzweiten!

TTC Rottweil versus TSV Dettingen   9:3

Am vergangenen Wochenende empfingen die in der Rückunde noch verlustpunktfreien Rottweiler den spielstarken Tabellenzweiten des TSV Dettingen um ihren ehemaligen Zweitliga-Spieler Peter Skulski. Doch wie in den vorangegangenen Partien waren es wieder einmal die Gastgeber, die von Beginn an offensiv mutig zu agieren versuchten, um auch gegen die Gäste aus dem oberen Ermstal etwas Zählbares zu ergattern. Angeführt von einem an diesem Tage im vorderen Paarkreuz überragenden Stefan Reichelt, gelang es ihm und seinen bis in die Haarspitzen motivierten Mannschaftskollegen tatsächlich, nur die drei Partien gegen eben jenen Skulski – ebenfalls nur äußerst knapp – abgeben zu müssen. Alle restlichen Begegnungen gingen zumeist überraschend souverän an die hoch konzentrierten Hausherren, die nach der folgenschweren Verletzungsmisere in der Vorrunde unbedingt weiterhin Wiedergutmachung betreiben wollen.

mk2n7812

Eine bärenstarke Vorstellung: Stefan Reichelt

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Erfolgreiche Wiedervereinigung

Landesklasse Herren

TTC Rottweil – TSV Nusplingen II 9:6

Nach einer verletzungsreichen und punktearmen Vorrunde zierte der TTC abgeschlagen das Tabellenende. Der erste Saisonsieg gelang erst im zehnten Spiel beim Rückrundenauftakt gegen die zweite Mannschaft des SSV Reutlingen. Um den letzten Funken Hoffnung auf den Klassenerhalt am Leben zu erhalten, gilt es nun weiterhin zu punkten.

Zum Punktspiel gegen den TSV Nusplingen II konnte Kapitän Timo Lehmann, wie schon gegen Reutlingen, personell aus dem Vollen schöpfen. Die Rottweiler legten im zweiten Match in Bestbesetzung auch gleich entsprechend los: Alle drei Eingangsdoppel gingen an die Hausherren, wobei zwei mal höhere Rückstande im Entscheidungssatz aufgeholt wurden. Gerd Müller erhöhte mit seinem ersten Einzel, bevor Nusplingen auf 4:1 verkürzte. Da es in den nachfolgenden Paarkreuzen zu einer Punkteteilung kam, stand es nach dem ersten Durchgang 6:3 für Rottweil. Bis dahin hatten Timo Lehmann und Julius Schwicker ebenfalls für den TTC gepunktet.

TTC-Spitzenspieler Müller blieb auch im vierten Rückrunden-Einzel ungeschlagen und baute die Führung auf 7:3 aus. Zu diesem Zeitpunkt sah es nach einem schnellen Sieg für die Rottweiler aus, doch kämpfende Gäste und schwache Nerven der Lokalmatadoren ließen den Vorsprung schmelzen. Als das hintere Paarkreuz an die Tische trat, stand es nur noch 7:6. Der Druck war spürbar. In den abschließenden Einzeln spielten Julius Schwicker und Markus Wöhrstein jedoch relativ konzentriert. Beide zogen ihre Spielsysteme konsequent durch und siegten jeweils in vier Sätzen. Ein eventueller Sieg des Schlussdoppels musste nicht mehr folgen, die Reichsstädter konnten auf ein 9:6 anstoßen.

24408

Ein Bild aus besseren Tagen: 2015/2016 erreichte die erste Herrenmannschaft in der Landesklasse (damals Bezirksliga) einen sehr guten 3. Platz. Die damalige Besetzung ist mittlerweile wieder vereint und zumindest in der Rückrunde noch ungeschlagen. Man darf gespannt sein, ob den Rottweilern noch ein Wunder gelingt.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

TTC abseits des Tisches: Panamericana

Manch ein TTCler erlebt auch abseits des Tisches interessante Momente, von denen es sich lohnt zu erzählen. Philipp Schumpp bereiste z.B. mit Freundin Tanja und Motorrad über 15 Monate die beiden amerikanischen Kontinente. In einem Interview schildern die beiden nun ihre Erlebenisse auf der 50.000 km langen Route:

https://www.youtube.com/watch?v=Q_pQXgKWV4g

screenshot_12

Ausführlichere Berichte gibt es zudem auf der Reise-Homepage:

https://www.aroundpanamericana.de/

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen