Damen-Double perfekt!

 

Bezirkspokal-Finale 

TTC Rottweil versus TG Schwenningen  4:1

 

Im Rahmen des Pokal-Final-Four-Turnieres am vergangenen Sonntag in Rottweil fand auch das Endspiel des Damen-Wettbewerbs statt, in dem den hochveranlagten Nachwuchsspielerinnen des Gastgebers durchaus einiges gegen die erfahrenen und spielstarken Verbandsklasse-Damen der TG Schwenningen zuzutrauen war, jedoch gewiss nicht ein solcher – wenn auch in der Höhe etwas glücklicher – Kantersieg. Insbesondere war es die Kombination aus Aggressivität und Sicherheit, die Denise Döttling und Selin Wehrmann gegen Amanda Vogt bzw. Regina Bähr an die Platte brachten, was beeindruckte. Wenn im Folgenden die an diesem Tage sehr unglücklich agierende Anna Sikeler nun noch ihre Matchbälle gegen die unorthodox spielende Brigitte Kienzler genutzt hätte, wäre nach dem anschließenden Doppel die Partie bereits zu Ende gewesen. Auf Wiedergutmachung aus, zeigte eben jene junge Rottweilerin an der Seite Denise Döttlings vollen Einsatz und teils spektakuläre Ballwechsel, sodass – nach Abwehr etlicher gegnerischer Matchbälle – selbst dieser Doppel-Krimi ergattert wurde. Nun lag es an der mit Abstand Jüngsten im Bunde, im Duell der Spitzenspielerinnen gegen die ehemalige Rottweilerin Regina Bähr, den Siegpunkt zu erzielen. In einem von sehenswerten Ballwechseln geprägten Spiel und trotz eines Rückstandes von 5:8 im Entscheidungssatz gelang der offensiv mutig agierenden Nachwuchshoffnung Denise Döttling – trotz aller Nervosität und Anspannung – der entscheidende Sieg dieses wirklich herausragenden Erfolges.

20180325_185035[1]

Denise Döttling, Mannschaftsführerin SelinWehrmann und Anna Sikeler (von links nach rechts)

Nach der vorzeitigen Meisterschaft und des damit verbunden Aufstieges in die Landesklasse schließt dieser zum jetzigen Zeitpunkt durchaus noch etwas überraschend tolle Pokal-Triumph das erste Kapitel einer (hoffentlich) vielversprechenden Zukunft des neuen Rottweiler Damen-Tischtennis. Nach bereits drei überaus erfolgreichen Jahren im Jugendbereich darf man auch weiterhin sehr gespannt sein, wie und vor allem wie schnell die jungen Damen ihren einstigen Vorgängerinnen im TTC Rottweil – ebenjenen Regina Bähr (ehemals Brettner) sowie Amanda Vogt – in Sachen Verbandsklasse folgen mögen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s