TTC in neuem Gewand

Die TTC-Teams in ihren neuen Trikots 🙂

Vielen Dank unserem Sponsor: http://www.zeiselmeier-elektro.de

Herren 1

Foto 22.04.17 20 49 07 Kopie

v.l.n.r: Stefan Reichelt (3), Herwig Lehnert (2), Gerd Müller (1), Holger Friede (6), Stefan Link (E), Timo Lehmann (4)

Herren 2

IMG_8861

hintere Reihe v.l.n.r.: Michael Angster (2), Dieter Schwarz (6), Norbert Zeiselmeier (3)

vordere Reihe v.l.n.r.: Manuel Schubnell (E), Stefan Link (4), Sergej Traub (5)

Herren 3

01_1 Kopie

hintere Reihe v.l.n.r.: Ivan Ivanov (E), Frieder Reichelt (10), Yusup Tevs (E)

vordere Reihe v.l.n.r.: Andreas Reichelt (E), Alex Bach (2), Robert Döttling (9)

Herren 4

02_1 Kopie

hintere Reihe v.l.n.r.: Ivan Ivanov (8), Yusup Tevs (4), Elias Haller (E)

vordere Reihe v.l.n.r.: Vladimir Logunov (3), Ben Klinger (2), Andreas Reichelt (6)

 

Einladung zur Generalversammlung

Hallo werte Mitglieder,

wie bereits vor kurzem angekündigt, findet unsere diesjährige Generalversammlung am Freitag, den 05. Mai 2017 um 19:30 Uhr im Nebenzimmer des Gasthauses „zur Hochbrücke“ statt.

Da sich die Dauer gewiss und versprochen unter der Zwei-Stunden-Marke belaufen möge, möchte ich hiermit auch explizit alle Jugendlichen des TTC Rottweil recht herzlich einladen! Alle anwesenden Jugendlichen erhalten dann selbstverständlich auch ein Freigetränk.

Bildergebnis für generalversammlung
Wie gewohnt – kurz und bündig…

— Anträge sind bis spätestens 04. Mai 2017 schriftlich an den 1. Vorsitzenden zu richten —

Besten Dank & Liebe Grüße

Markus

Gute Besserung

… Reiner Köchling.

Foto 03.04.17 22 36 05

Leider bleiben Verletzung bei vollem Einsatz nicht immer aus 😦 Wir hoffen, dass unser Sportkamerad Reiner baldestmöglich wieder aktiv am Trainingsgeschehen teilnehmen kann.

Als Verbandsklassen-Vize zu den BaWü?!

TTVWH-Verbandsklasse Mädchen U18

TTC Rottweil versus TSV Herrlingen 6:4

Am vergangenen Wochenende ging es für die Rottweilerinnen gegen die spielstarken Gäste aus dem Blausteiner Stadtteil Herrlingen um nicht weniger als die Verteidigung des 2. Tabellenplatzes, welcher die Qualifikation zu den Württembergischen Entscheidungsspielen bedeutet und somit die Hoffnung auf das Ticket zu den BaWü-Meisterschaften am 27. Mai in den heimischen Gefilden am Leben erhalten möge.

dsc_0360
(von links nach rechts:)Elena Zepf, Denise Döttling, Anna Sikeler, Selin Wehrmann 

Aufgrund einer erneuten Verletzung Denise Döttlings war jedoch bereits nach den geteilten Doppeln klar, dass es bis ganz zum Schluss spannend bleibt. So kam es auch, dass im vorderen Paarkreuz einzig die stark aufspielende Selin Wehrmann ihre Kontrahentin Hagmeyer in die Knie zwang – gegen die gegnerische Spitzenspielerin, Saskia Hamel, war jedoch auch für sie nichts mehr zu holen. Die Punktegaranten des hinteren Paarkreuzes, Anna Sikeler und Elena Zepf, zeigten sich allerdings zum wiederholten Male von ihrer besten Seite und steuerten insgesamt vier souveräne Einzelsiege zum umjubelten 6:4 Erfolg bei. Damit ist der Titel des Verbandsklasse-Vizemeisters den jungen Rottweilerinnen bereits vor dem letzten Spieltag in Schönmünzach nicht mehr zu entreißen.

Pokalsensationen Mangelware – Favoriten sichern sich alle Titel

Nachbericht zum Pokal Final-Four

Zum ersten Mal seit unzähligen Jahren fanden alle Pokal-Wettbewerbe des Tischtennisbezirkes Oberer Neckar wieder vereint in ein und derselben Halle und sogar am gleichen Tage statt. Die geräumige Doppelsporthalle zu Rottweil lautete die Adresse des diesjährigen Final-Four-Turnieres des Bezirkspokals, der wie immer im obligatorisch modifizierten Swaythling-Cup-System ausgetragen wurde. Es war also angerichtet für nervenaufreibend spannende und hochklassige Ballwechsel – und die gab es auch, in Hülle und Fülle.

Allein das knapp dreistündige Halbfinale der Herren-3, in Form eines vorweggenommenen Endspiels, zwischen dem TV Epfendorf und der dritten Garde des Gastgebers, versprach alles, was man von einem wahren Pokalkrimi erwarten möge. Schlussendlich setze sich dennoch der mehrfache Titelträger aus Epfendorf durch, wobei auch die hochmotivierten und gut ausgeruhten Voehringer im Endspiel alles Erdenkliche in die Waagschale zu werfen versuchten – vergeblich.

Auch bei den Herren-2, ebenso wie bei den Herren-1 krönten sich die haushohen Favoriten aus Sulgen bzw. Deißlingen zu Pokalsiegern. Die individuelle Klasse obsiegte – trotz massiver Gegenwehr – schlussendlich in beiden Fällen. Am deutlichsten unterstrichen diese Rolle jedoch wieder einmal die Damen der TG Schwenningen (siehe Bild). Sie gewannen ihre beiden Partien gegen Schömberg sowie Rosenfeld jeweils aufgrund eines 4:0-Kantersieges. In der Absicht, es ihren erwachsenen Vereinsvorbildern gleichtun zu wollen, traten die Bezirksliga-Spieler der SG Deißlingen in absoluter Bestbesetzung an, sodass die zusätzliche Botschaft der kurzfristigen Erkrankung des Rottweiler Spitzenspielers recht früh für klare Verhältnisse an den Platten der Jugend U18 sorgte. Mit zwei errungenen Titeln beziehungsweise zwei selbst kreierten Pokalstehlen Ernst Hohners, stellte die SG Deißlingen im Jahre 2017 die erfolgreichsten Pokalfighter.

TG Schwenningen – Der Seriensieger im Damen-Wettbewerb.

ERGEBNISSE:

Damen:

(Jeder gegen Jeden)

1. Spiel:   SV Rosenfeld vs. TG Schwenningen  0:4

2. Spiel:  TG Schwenningen vs. TG Schömberg  4:0

3. Spiel:  TG Schömberg vs. SV Rosenfeld  4:1

 

Jugend U18:

Finale:  SG Deißlingen vs. TTC Rottweil  4:0

  1. Halbfinale:  SG Deißlingen vs. TTC Renfrizhausen/Mühlheim 4:1
  2. Halbfinale:  TTC Rottweil vs. SV Marschalkenzimmern  4:1

 

Herren 1:

Finale:  SG Deißlingen vs. TTC Sulgen  4:1

  1. Halbfinale: TTC Voehringen vs. SG Deißlingen  0:4
  2. Halbfinale: TG Schwenningen vs. TTC Sulgen  1:4

 

Herren 2:

Finale:  TTC Sulgen II vs. TTFC Dürbheim  4:1

  1. Halbfinale:  TG Schwenningen III vs. TTC Sulgen II  1:4
  2. Halbfinale:  TTFC Dürbheim vs. TTV Zimmern  4:2

 

Herren 3:

Finale:  TTC Voehringen IV vs. TV Epfendorf  3:4

  1. Halbfinale:  TTC Voehringen IV vs. TSV Hochmössingen II  4:0 NA
  2. Halbfinale:  TV Epfendorf vs. TTC Rottweil III  4:2