In „normal(gut)er“ Aufstellung in der Bezirksliga nichts verloren!

TTC Rottweil versus SSV Reutlingen II   9:2

 

Nach einer von Verletzungssorgen durchzogenen Vorrunde, mit oftmals gleich drei fehlenden Stammspielern, war es dem Rottweiler Landesklassen-Team am vergangenen Sonntag zum allerersten Mal in der Saison vergönnt, endlich einmal in Bestbesetzung an die Platte treten  zu können. Speziell der Rottweiler Spitzenspieler Gerd Müller agierte bei seinem Premiereneinsatz gegen die junge und spielstarke Verbandsliga-Reserve der Reutlinger beinahe so, als wäre er nie – monatelang auf Krücken verbringend – weg gewesen. Doch auch seine motivierten Mannschaftskollegen waren gewillt, für die überaus frustrierende Vorrunde Wiedergutmachung zu betreiben.

gerd müller ttc rottweil

Gerd Müller diktierte auch ohne die ganz große Beinarbeit das Geschehen

Nach nur zwei Stunden Spielzeit zeigte man dem Gegner deutlich mit 9:2 seine Grenzen auf. Unabhängig davon, wie die Saison im April nun schlussendlich enden möge, stellen die Lehmannen zumindest einmal unter Beweis, dass man – sofern man nicht wieder von einer so folgenschweren Verletzungsmisere heimgesucht wird – in der Bezirksliga, bei allem erdenklichen Respekt vor den dortigen Gegnern, sportlich eigentlich definitiv nichts zu suchen hat.  In zumeist annähernder Bestbesetzung antretend, wäre diese Runde vermutlich sogar einer der ganz vorderen (Aufstiegs-)Plätze im Rahmen des Möglichen gewesen – nun ist es halt das Tabellenende. Das Schöne daran – wenn man schon nichts mehr wirklich zu verlieren hat, lässt es sich immerhin relativ unbekümmert aufspielen.

 

 

Advertisements
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Ungleiches Spitzenduell

Bezirksliga Damen 

 

TTC Rottweil versus SV Rosenfeld   8:0

Nach dem verlustpunktfreien Herbstmeistertitel ging es für die jungen Damen des TTC Rottweil am vergangenen Samstagabend gleich zum Rückrundenauftakt gegen den direkten Verfolger aus Rosenfeld. Nachdem das Hinspiel im Herbst des vergangenen Jahres teilweise durchaus noch eine enge Angelegenheit war, zeigten die vier Jüngsten der Liga nun, dass sie nicht nur schon jetzt die mit Abstand beste Mannschaft sind, sondern vielmehr, welches gewaltige Entwicklungspotential dabei immer noch in allen vorhanden ist.

ttc rottweil damen...

Die erfolgreiche Damen-Mannschaft, von links: Elena Zepf, Denise Döttling, Anna Sikeler und Selin Wehrmann.

Ganze fünf Satzgewinne überließ man den erfahrenen Konkurrentinnen an jenem Tage – was selbst die Gegnerinnen nach Ende der Partie nur anerkennend staunen ließ. Aufgrund dieses beeindruckenden Kantersieges könnte trotz des frühen Zeitpunkts in der Saison bereits eine mögliche Vorentscheidung um den Aufstieg zur Landesklasse gefallen sein.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Druck auf Tabellenführer erhöht

Landesklasse Jungen U18

TTC Rottweil versus SG Deisslingen   6:0

Zum Abschluss der Vorrunde konnten die Nachwuchsakteure des Tabellenzweiten aus Rottweil noch einmal überraschend deutlich den Lokalrivalen aus Deisslingen mit nur eines errungenen Satzes zurück in die Nachbargemeinde schicken und

IMG-20171228-WA0019[1]

Eine der besten Nachwuchsakteure Baden-Württembergs: Denise Döttling

somit nicht nur weiterhin Druck auf Tabellenführer Eningen aufbauen, sondern auch die Aufstiegshoffnungen in Deutschlands höchste Jugendspielklasse am Leben erhalten. Aufgrund einer wiederholt geschlossen starken Mannschaftsleistung ließ man dieses Mal selbst dem vermeintlichen Angstgegner nicht den Hauch einer Chance. Herausragende Akteure waren hierbei erneut die stärkste Spielerin der Liga, Denise Döttling, sowie Besart Mulaku, der den gegnerischen Spitzenspieler regelrecht demontierte und mit diesem beachtlichen Erfolg die Weichen auf Sieg stellte.

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Ergebnisse Vereinsmeisterschaften

Am 16. Dezember spielte der TTC seine Vereinsmeisterschaften 2017 aus. Nach teilweise spannenden Spielen lauteten die Endplatzierungen wie folgt:

Aktive A-Feld

  1. Stefan Reichelt
  2. Stefan Link
  3. Manuel Schubnell und Philipp Schumpp

Foto 16.12.17, 20 58 33 (1)

von links: Stefan Link (2.) und Stefan Reichelt (1.)

Aktive B-Feld

  1. Robert Döttling
  2. Anna Sikeler
  3. Dimitri Zak und Yusup Tevs

Aktive Doppel

  1. Besart Mulaku / Dimitri Zak
  2. Frieder Reichelt / Robert Döttling
  3. Vladimir Logunov / Anna Sikeler

Jugend U18 A-Feld

  1. Besart Mulaku
  2. Maximilian Zepf
  3. Nils Speckhardt

Foto 16.12.17, 20 58 33 (2)

Vereinsmeister unter sich: Besart Mulaku wird vom 2. Vorstand Stefan Reichelt beglückwünscht.

foto-16-12-17-20-58-33.jpg

Für den zweiten Platz durfte Maximilian Zepf die Gratulationen entgegennehmen.

Jugend U18 B-Feld

  1. Carlos Hoffmann
  2. Dennik Merkel
  3. Olivia Tuchel

foto-16-12-17-13-29-10.jpg

Gratulation! Olivia Tuchel belegte im B-Feld Rang 3.

Jungen U13

  1. Cesare Schiatarella
  2. Leart Mulaki
  3. Severin Staudinger

Mädchen U13

  1. Verena Karg
  2. Emely Kruppa
  3. Linesa Mulaki
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

TTC-Damen dominieren Bezirksliga

Wenngleich aus der erfolgreichen Mädchenmannschaft der letzten Saison nur Selin Wehrmann vom Alter her bei den Damen spielen „muss“, starten ihre bisherigen Teamkolleginnen weiter mit ihr im Team. Im Klartext besteht die Mannschaft – mit der weitere Ausnahme von Michaela Benzinger – nur aus Spielerinnen, die jünger als 18 Jahre sind.

Da unsere Mädchen aber bereits in der Vergangenheit eine beachtliche Spielstärke erreichet hatten, galten sie vor der Saison beim Einstieg in die Bezirksliga als Meisterschaftsfavoritinnen. Nach der Vorrunde kann man jedoch sagen, dass ihre Dominanz deutlicher ausfiel als erwartet. Die jungen Rottweilerinnen entwickeln sich nach wie vor gut weiter und gaben zur Saisonhalbzeit noch keinen Punkt ab.

Selbst der nominell stärkste Konkurrent, der Landesklassen-Absteiger TG Schwenningen II um Spitzenspielerin Katrin Majer, verlor in eigener Halle mit 3:8 gegen die TTClerinnen.

Das Bild unten zeigt die erfolgreiche Truppe:

dsc_0360

v.l.n.r.: Elena Zepf, Denise Döttling, Anna Sikeler, Selin Wehrmann. Auf dem Bild fehlt Michaela Benzinger.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen